Idealismus

- echt Bergstraße !

 

Bergsträßer Früchte finden nur schwer den Weg in den Handel. Der Kleinanbau kann die hierfür erforderlichen Großmengen und die damit verbundenen gewünschten "Bestpreise"  meist nicht bedienen.  Sie gelten im Handel als Raritäten.

Diese Raritäten - für mich sind es mittlerweile Schätze - veredle ich im Glas.

 

Ich lege großen Wert auf

 

Frische und Qualität. 

Verarbeitet werden pflückfrische  Aromasorten . Kein Vergleich zu Früchten die bereits einige Tage, mitunter völlig unterkühlt, unterwegs waren bzw. lange Lagerzeiten hinter sich haben. Das gesamte Obst ist aus Freilandanbau - des feinen Aromas wegen ! Gerne verarbeite ich auch historische Sorten - die Sorte ist dann selbstverständlich auf das Etikett gedruckt.

 

Handarbeit und persönliche Verarbeitung.

Die Früchte werden von Erntehelfern händisch geerntet und ebenso händisch von mir verarbeitet, gewaschen, geschnitten, handgerührt und ggfs. handpassiert.  Auch die Etiketten werden von Hand aufgebracht. Das macht meine Produkte einzigartig.

 

Fairness. 

Ich feilsche nicht, sondern bezahle den fairen Tagespreis.

Zugekaufte Produkte wie Kaffee/Kakao/Gewürze kommen direkt aus Fair Trade bzw. von Anbietern die Bildungsprojekte in Dritte Welt Ländern finanziell fördern.

 

Ich veredele mit

  

regionalen Komponenten wie Weine von Bergsträßer Winzern, prämierten Likören/Bränden von Bergsträsser Edelobst Brennereien , Bergsträßer Honig von der Imkerei Schemel Bickenbach (Derzeit verzichte ich auf die Verarbeitung von Honigen, bis über die Verwendung/Wirkung von "Thiacloprid" Klarheit herrscht. Die Walnüsse in Akazienhong belasse ich im aktuellen Sortmiment. Der Honig stammt aus einem großen dt. Naturschutzgebiet), Molkerei Butter aus der Hüttenthaler Molkerei 

  

Ich verzichte konsequent auf

 

Geschmacksverstärker, Stabilisatoren, Enzyme,

Palmöl,  künstliche Verdickungsmittel ,

künstliche Zusatzstoffe sowie künstliche Aromen.

Desweiteren wähle ich nur gentechnikfreie Ware.

 

 

zuviel Zucker

Meine Fruchtaufstriche bereite ich vorzugsweise mit 2:1 Gelierzucker zu. Die Saucen/Chutneys enthalten nur ein Mindestmaß an Zucker (schmecken soll es noch). 

 

auf Weißblech und Plastik (soweit möglich bei meinen Verpackungen

 

Weitere bevorzugte Zutaten von hoher Qualität - 

weil leider nicht alles an der Bergstraße wächst ........

 

  •  Nibelungenmehl 100% Dinkel
  • Olivenöle  familiengeführter Ölmühlen am Gardasee
  • deutsche BioSonnenblumenkerne   und deutsche Bio     Kürbiskerne 
  • Grana Padano dop/Monte Veronese dop aus Venetien
  • Die verwendeten Zitrusfrüchte und Gewürze sind entweder unbehandelt oder in BioQualität, die Gewürze gentechnikfrei
  • Verarbeitete Schokoladen, Kaffe/Espresso und BioKakao wähle ich aus Fairtradehandel bzw. von Anbietern die Bildungsprojekte in Dritte Welt Ländern finanziell fördern.  Den Kakao beziehe ich direkt von einer Plantage die ausschließlich Kakaobohnen verarbeitet - er ist daher nußfrei/milchfrei/glutenfrei/hefefrei und eifrei
  • Span. BIOMandeln (KbA)     

 

Mit der Auswahl und dem Kauf  meiner Zutaten unterstütze ich 

 

  • Kleinanbaubetriebe der Region Bergstraße

 

  •  an FairTrade beteiligte Kakao Plantagen in Südamerika sowie Kaffeeplantagen der GEPA bzw. diverse Bildungsprojekte in Dritte Welt Ländern

 

  • die Menschenrechtsorganisation TARGET e.V. 

  

und bewahre uns und unseren Kindern ein Stück Heimat damit !